praxis

Energetische Psychotherapie - Hilfe u.a. bei Angst, Panik und Phobie

 

Energetische Psychotherapie ist ein innovativer, hoch wirksamer Ansatz zur Diagnose und Behandlung von psychischen Problemen, der sich auch gut in andere therapeutische Konzepte integrieren lässt.
Es wird bei der Energetischen Psychologie davon ausgegangen, dass jedem Problem oder Symptom zusätzlich zu den ansonsten betrachteten Aspekten (emotionale, kognitive, auf das Verhalten bezogene und biochemische) auf einer anderen Ebene auch eine Störung des bioenergetischen Systems zugrunde liegt.
Energetische Psychotherapie leitet sich ab aus den Grundannahmen der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) mit ihrem Modell des Energiesystems der Meridiane und Akupunkturpunkte. Hierbei geht man davon aus, dass es im Körper ein Energiesystem gibt, das für körperliche und seelische Gesundheit verantwortlich ist. Ist der Fluss dieser Energien blockiert, kommt es zu Störungen, die sich in psychischen und physischen Symptomen zeigen.
In der Energetischen Psychotherapie werden Akupunkturpunkte auf den Meridianen durch Klopfen stimuliert, so dass die Blockade des Energieflusses gelöst wird.


Zur Entwicklung der Energetischen Psychotherapie

Die Anfänge der Energetischen Psychologie/Psychotherapie reichen in die frühen sechziger Jahre des vorigen Jahrhunderts zurück, als George Goodheart, Chiropraktiker aus Detroit, im Zuge einer ganzheitlichen Behandlung seiner Patienten mit dem Klopfen verschiedener Akupunkturpunkte zur Schmerzlinderung arbeitete. In den achtziger Jahren fanden der Psychiater John Diamond und der Psychologe Roger Callahan unabhängig voneinander neue Möglichkeiten der Behandlung mentaler Gesundheitsprobleme. Beide stellten fest, dass das Klopfen von Akupunkturpunkten beim Auflösen negativer Emotionen wie Ängsten, Phobien und schmerzlichen Erinnerungen schnell und bleibend half. Callahan, dessen "Thought Field Therapy" (Gedankenfeldtherapie) zu den wirkungsvollsten Therapien gehört, leistete den Hauptteil der klinischen Forschungsarbeit.
1998 entwickelten Dr. Fred P. Gallo und Gary Craig ihre je eigenen therapeutischen Ansätze der Energetischen Psychologie/Psychotherapie – EDxTM (Energy Diagnostic and Treatment Methods - Gallo) und EFT (Emotional Freedom Techniques - Craig) und trugen zur weltweiten Verbreitung dieser Verfahren in den Bereichen Psychotherapie und Coaching bei.

 

EDxTM - Energy Diagnostic and Treatment Methods
(Energetische Diagnostik und Behandlungsmethoden)

Dr. Fred P. Gallo – ein amerikanischer Psychologe und Psychotherapeut – , bei dem ich meine Ausbildung in Energetischer Psychotherapie absolviert habe, gilt inzwischen als einer der weltweit führenden Experten und Ausbilder auf dem Gebiet der Energetischen Psychotherapie und entwickelte mit EDxTM einen eigenständigen diagnostischen und therapeutischen Ansatz: Diese effektive Technik verbindet Erkenntnisse aus der Angewandten Kinesiologie, der Meridianpsychologie, der Gesprächspsychotherapie, Hypnotherapie, NLP, EMDR und TFT (Gedankenfeldtherapie) und nutzt den Muskeltest als Biofeedbacksystem, Klopfpunkte und -sequenzen, Visualisierungen und verschiedene andere Elemente. Auf diese Weise wird eine schnelle Auflösung innerer Blockaden, einschränkender Glaubenssätze und eine positive Veränderung belastender Gefühle erreicht.
Eine Studie der Florida State University stuft diese wissenschaftlich fundierte Methode nach Dr. Fred P. Gallo unter die schnellsten und effektivsten Ansätze für die Auflösung von Störungen ein.


Anwendungsgebiete

Die Energetische Psychotherapie zeigt stabile klinische Erfolge bei einem breiten Spektrum von Symptomen, so z.B. in Bezug auf:

  • Ängste
  • Panikattacken
  • Phobien
  • traumatische Erfahrungen, posttraumatische Belastungsstörungen (PTSD)
  • Depressionen
  • Zwangsvorstellungen, zwanghafte Verhaltensweisen
  • belastende Emotionen wie Ärger, Wut, Scham, Schuldgefühle
  • Trauer
  • Selbstwertprobleme
  • Übergewicht
  • Suchtverhalten, z.B. Rauchen
  • psychische Belastungen im Zusammenhang mit körperlichen Erkrankungen
  • Stress
  • Burnout


Behandlung

Die Behandlung im Rahmen der Energetischen Psychotherapie ist wenig belastend und die Klienten werden unterstützt, durch verschiedene Formen neuronaler Stimulation (u.a. Klopfen, Summen, Augenrollen) die belastenden Emotionen und Gedanken aktiv selbst aufzulösen. Danach stellen sich zumeist sehr schnell neue, befreiende Denk- und Verhaltensmuster ein und die Erleichterung ist für die meisten Klienten unmittelbar zu spüren.
Ein weiterer Vorteil dieser Methode ist auch, dass die Klienten verschiedene Übungen erlernen, die sie im Alltag bei Bedarf einsetzen können.

 

 

 

 

Praxis für Psychotherapie, Coaching und Gesundheitsförderung

Alice Crames, M.Sc., Heilpraktikerin (Psychotherapie)

 

54298 Welschbillig (Nähe Trier/Luxemburg)

In der Haag 15

 

Tel.: 0 65 06 / 25 85 30
Mobil: 0160 / 76 77 500
Fax: 0 65 06 / 25 85 29
E-Mail:   
  zum Kontaktformular