praxis

Mitarbeiterberatung

 

Es gibt Schätzungen, nach denen ca. 20 % der Mitarbeiter eines Unternehmens irgendein privates oder auch arbeitsplatzbezogenes Problem haben, welches sich auf die Arbeitsleistung auswirkt.

 

Im Blick auf Mitarbeiter und Unternehmen ist von folgender Zielsetzung auszugehen:

 

Die einen wollen gesund bleiben und sich im betrieblichen Umfeld wohl fühlen, die anderen mit gesunden und leistungsfähigen Mitarbeitern die Ziele des Unternehmens erreichen.

 

Mit der Einführung eines externen Mitarbeiterberatungsprogramms entsteht eine Win-Win-Situation, von der Unternehmen und Mitarbeiter gleichermaßen profitieren.

 

 

Das Unternehmen:

 

Nur mit gesunden, zufriedenen und motivierten Beschäftigten kann ein Unternehmen auf Dauer leistungsfähig und erfolgreich arbeiten. Die Gesundheit erwerbstätiger Menschen hängt von vielen Faktoren ab, natürlich gerade auch von den Bedingungen am Arbeitsplatz. Schon kleine Veränderungen an den Arbeitsinhalten, an den Arbeitsabläufen oder auch nur eine Änderung gewohnter Verhaltensweisen der Beschäftigten können die Mitarbeiter verunsichern, ängstigen - oder stärker motivieren.

 

Betriebliche Gesundheitsförderung rechnet sich: jeder Fall von Arbeitsunfähigkeit bereitet den betroffenen Beschäftigten individuelles Leid und verursacht zusätzliche Kosten zwischen 150 und 500 EUR pro Tag und Mitarbeiter, Kosten für Mehrarbeit des Vertretungspersonals, für Leihpersonal und Verwaltung. Jeder ungeplante Ausfall von Mitarbeitern beeinträchtigt zudem den reibungslosen Betriebs- und Verwaltungsablauf, bedeutet akuten Verlust von Erfahrungswissen und Flexibilität und kann zu Einbußen bei der Qualität der Arbeit oder der Produkte führen.

 

Im Klartext heißt das für Ihr Unternehmen:

 

  • Prävention von Erkrankungen durch verantwortungsvolle, professionelle Unterstützung der Mitarbeiter
  • Steigerung der Arbeitszufriedenheit, Motivation und Leistung
  • Reduzierung von Krankheitsstand, Fehlzeiten und Fluktuation
  • Bindung der Mitarbeiter, erhöhte Identifikation mit dem Unternehmen
  • Verbesserung des Unternehmensimages als mitarbeiter- und familienfreundliches Unternehmen

 

 

Der Mitarbeiter:

 

Berufliche Belastungen wie Stress, Ärger, Konflikte mit Kollegen, erlebte Ungerechtigkeiten, Schwierigkeiten im Team und mit Vorgesetzten, aber auch Unsicherheiten bezüglich Perspektiven werden nicht selten mit in das Privatleben genommen. Und Probleme wie Schulden, Partnerschaftsstreitigkeiten, Erziehungsschwierigkeiten aber auch Krisen und Krankheit nahestehender Menschen werden umgekehrt oft mit an den Arbeitsplatz genommen. Niemand hält solche Doppelbelastungen auf Dauer aus.

 

Eskalation und der psychische Kollaps (Burnout) sind dann vorprogrammiert. Mitarbeiterberatung kann Mitarbeiter in Krisen- und Konfliktsituationen entlasten, denn manchmal ist es gut, jemanden von Außen mitdenken zu lassen. Und manchmal hilft es schon, wenn man weiß, dass es jemanden gibt, den man fragen kann, der einem einen Schritt weiterhelfen könnte.

 

Ganz gleich, mit welchem Anliegen ein Mitarbeiter zur Mitarbeiterberatung kommt, er erhält eine konkrete, lösungsorientierte, praxisnahe und schnell wirksame Beratung.

 

In der Mitarbeiterberatung kann es um folgende Themen gehen:

  • berufliche und arbeitsplatzbezogene Fragestellungen
  • persönliche und mentale Schwierigkeiten
  • gesundheitliche Belastungen
  • Probleme in Partnerschaft und Familiensystem
  • Beratung zum Umgang mit belastenden Ereignissen
  • Probleme im Umgang mit Suchtmitteln

 

 

 

 

Praxis für Psychotherapie, Coaching und Gesundheitsförderung

Alice Crames, M.Sc., Heilpraktikerin (Psychotherapie)

 

54298 Welschbillig (Nähe Trier/Luxemburg)

In der Haag 15

 

Tel.: 0 65 06 / 25 85 30
Mobil: 0160 / 76 77 500
Fax: 0 65 06 / 25 85 29
E-Mail:   
  zum Kontaktformular